Über uns

Frau mit Hund von hinten zu sehen beim gemeinsamen Spaziergang
Mit dem Herzen verbunden anstatt mit einer Leine

Mit einem abgeschlossenen Studium zum B.A. im Bereich Gesundheitsmanagement habe ich schon immer, im Rahmen meiner Selbstständigkeit, Menschen unterstützt ihr Leben schöner und gesünder zu gestalten.

Mein erster Hund hörte anfangs, wie die meisten Hunde, wann er wollte. In Ablenkungssituationen , beispielsweise beim Zusammentreffen mit anderen Hunden oder beim Auftauchen von Wild, ignorierte er jegliche Ansprache durch mich. Um dieses zu beheben, suchte ich einige Hundeschulen und –trainer auf, doch das Problem bestand weiter. Heute weiß ich, dass alle versuchten das Symptom zu bekämpfen, die Ursache jedoch wurde nicht angegangen, weshalb auch der Erfolg ausblieb.

 

Die Lösung fanden wir damals bei Thorsten Fauser. Mein Hund war innerhalb kurzer Zeit in jeder Situation ansprechbar. Darüber hinaus entstand ein anderes Miteinander, eine Familie mit mir als Oberhaupt und ihm, der als meine rechte Hand viel Freiheit genoß und mich in jeder Situation begleiten konnte.

 

Einige Jahre arbeitete ich als Assistentin für Thorsten Fauser, was sehr lehrreich und für meine spätere Selbstständigkeit ungemein hilfreich war.

 

Meine berufliche Tätigkeit änderte sich 2014 dahingehend, dass mein Hauptaugenmerk neben den Menschen auch auf deren vierbeinigen Familienmitgliedern, den Hunden liegt. Ein ganzheitlicher Ansatz, der das Problem ursächlich und nicht nur die Symptome behandelt und schnell Erfolge bringt, ist mir dabei wichtig.

 

In Seminaren und Einzelcoachings berate ich Menschen, wie sie zu einem entspannteren Umgang mit ihrem Hund und somit zu einem schöneren Miteinander im Alltag gelangen können. Darüber hinaus erleben meine Kunden an von mir veranstalteten Wanderwochenenden gemeinsam mit mir das, was für Mensch und Hund, meiner Meinung nach, im Zusammenleben wichtig ist - für eine Beziehung ohne Leine.

 

Zwei Hunde nebeneinander stehend neben ihrem Menschen
Leinenlos gemeinsam statt gefesselt nebeneinander

Im Oktober 2015 fand Sahra ihren Weg zu uns. Nach 3 Tagen konnte ich sie mit gutem Gewissen von Schleppleine und Geschirr befreien, was ich selbst so nicht erwartet hatte. Sie hat schnell gelernt zu denken, anstatt immer nur ihren Emotionen zu folgen. Von Anfang an ist sie an meiner Seite und ist ein gutes Beispiel dafür, dass gute Erziehung unabhängig von Alter, Geschlecht, Charakter und Rasse ist.